Was ist Feng Shui

Feng Shui

eine jahrtausende alte Tradition aus dem asiatischen Raum, beschäftigt sich mit den Naturgesetzen der Erde und deren Auswirkungen auf den Menschen.

Mit Feng Shui werden Lebens- und Arbeitsbereiche in harmonische Strukturen umgewandelt, so dass sich jeder an seinem Platz wohlfühlen kann.
Feng Shui heißt übersetzt „Wind“ und „Wasser“.

Eine Grundlage für das Feng Shui ist z.B.das Bagua:

Mit dem Feng Shui Bagua können die Energieen ausgerichtet werden, was Harmonie, Kretivität, Erfolg und Geborgenheit fördert.

Nach dem östlichen Feng Shui soll der Hauseingang immer nach Norden ausgerichtet sein. Dies ist in der westlichen Kultur kaum möglich, daher wird das Bagua so angewendet, dass der Hauseingang sich auf der unteren Kariere Linie befindet.

Das Chi (die Lebensenergie) soll ungehindert und frei über das Grundstück und durch das Haus fließen. Nach dem klassischen Feng Shui wird der Garten oder die Wohnung nach diesem Bagua gestaltet bzw. eingerichtet. In der Mitte ist das Chi dargestellt, die Häuser (Lebensbereiche) und die Himmelsrichtungen. Das Bagua gibt es als Achteck und Quadrat und wird schematisch über das Grundstück oder die Wohnung gelegt.

Sind Einrichtungsgegenstände optimal ausgerichtet, sorgt dies für einen harmonischen Chi Fluss. Das gibt Dir Geborgenheit und Sicherheit. Ein erholsamer Schlaf sorgt für Energie für den Tag und kreativen Möglichkeiten. Auch ein harmonisches Miteinander wird gefördert.

Die fünf Elemente ( Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz) können den Häusern des Bagua zugeordnet werden.

Ein harmonischer Elementekreislauf fördert die Kreativität, Erfolg und Geborgenheit im Haus.

Sind die fünf Elemente in einem harmonischen Zusammenspiel so sind der Ernährungs- bzw. Hervorbringungszyklus und der Kontrollzyklus geleinsam beteiligt.

Der Hervorbringungszyklus sagt aus, dass jedes Element aus dem hervorgehenden (dem „Mutterelement“) erzeugt wird. – z.B. Erde geht aus Feuer hervor.

Der Kontrollzyklus sagt aus, dass jedes Element vom vorvorigen Element reguliert wird, um einen harmonischen Kreislauf zu erhalten. – z.B. Feuer reguliert Metall.
Gemeinsam sind diese Zyklen für die Selbstregulation der fünf Elemente verantwortlich.

Ist das dynamische Wechselspiel der Elemente gestört, sprechen wir hier von


Entgleisungen

Mangelhafte Hervorbringung / Nährung

Ein Element wird durch das Mutterelement nicht ausreichend genährt – z.B das Feuer wird durch das Holz weniger oder gar nicht mehr genährt.

Mangelhafte Kontrolle

Ein Element wird von der „Großmutter“ zu wenig reguliert, was dazu führt das das betreffende Element zu stark wird.

Übermäßige Kontrolle – (Zerstörungszyklus)

Ein Element wird von der „Großmutter“ zu stark reguliert, was dazu führt das das betreffende Element sich nicht entwickeln/ aufbauen kann. Das hat eine Zerstörung zur Folge. z.B. Das Wasser zerstört Feuer.

Es gibt noch den Erschöpfungszyklus – Kind entzieht der Mutter die Energie.

Überwältigungs- oder Beleidigungszyklus – Ein zu starkes Enkelkind beleidigt die Großmutter und lässt sich nicht mehr regulieren. z.B. Feuer beleidigt oder überwältigt Wasser.

In den angegeben Störungsfällen ist eine Regulation notwendig, die wir energetisch

und durch Positionierung von Elementen durchführen.

 

Chakren

Die Chakren sind nicht nur beim Menschen zu finden, sondern auch im Haus und im Garten. In der gestärkten Form und der richtigen Ausrichtung sind sie eine große Unterstützung für das Umfeld und den Menschen.

Auch hier sind oft regulierende Maßnahmen nötig, um ein harmonisches Zusammenspiel zu gewährleisten.

 

Kraftplätze

Kraftplätze sind Orte im Garten oder auch im Haus, wo sich manchmal schon aus einer natürlichen Konstellation heraus eine stärkende und heilende Energie bilden kann. Diese Orte werden vom Menschen oft nicht gesehen, geachtet und gepflegt.

In Abstimmung mit der natürlichen Gesetzmäßigkeit eines Ortes können wir für Dich Kraftplätze im Garten oder im Haus anlegen.

 

Energetische Altlasten bereinigen

Ein Ort bzw. ein Haus kann durch energetische Altlasten gestört sein. Diese können noch aus der Kriegszeit oder anderen örtlichen Beeinflussungen stammen.

Stell Dir vor, Dein Wohnhaus war früher ein Beerdigungsinstitut oder ein Schlachthof.

Menschen können auf Grund Ihrer emotionalen Haltung manchmal einiges an  negativen Schwingungen hinterlassen.
Ehemalige Firmengebäude hinterlassen oft ein Energiecocktail aus Stress und Angst.

Diese energetischen Altlasten dürfen aufgelöst und harmonisiert werden.

In seltenen Fällen kann es vorkommen, dass ein Ort nicht bereinigt und geheilt werden kann. Dies stellen wir bei der ersten Begehung schnell fest.

 

 

Wir arbeiten beim Feng Shui überwiegend energetisch, geben aber auch gern Impulse zur räumlichen Gestaltung.

Durch unsere Arbeit erfahren Orte, Räume und die Erde eine besondere Form der Heilung. Mehr siehe hier-

Feng Shui – Privat             Feng Shui geschäftlich