Was ist Hypnose / Hypnotherapie?

Was ist Hypnose / Hypnotherapie?

Hypnose leitet sich von dem griechischen Wort hypnos (Schlaf) ab.

Ist aber im eigentlichen Sinn kein Schlaf, sondern ein eingeschrängter Bewußtseinszustand der vom Hypnotiseur durch Suggestion herbeigeführt werden kann.

Unter Hypnose ist man keineswegs vollkommen der Macht des Hypnotiseurs ausgeliefert

Was ist der Zustand der Hypnose?

Die Hypnose zeichnet sich durch einen leichten bis starken Trancezustand aus. In diesem Zustand nimmt der Mensch wesentlich leichter Suggestionen auf, als in seinem normalen Tagesbewußtsein.

Der Hypnotiseur bekommt eine direkte Verbindung zum Unterbewußtsein und kann somit die gewünschten Ergebnisse hervorrufen

Den Zustand der Hypnose erleben wir jeden Morgen vor dem Aufstehen – wenn wir noch total verschlafen sind. Wir befinden uns dann in einem Zustand zwischen  Wachbewußtsein und Schlaf. Dies ist genau der Zustand, der auch unter Hypnose normalerweise erreicht wird.

Die 3 Stufen der Hypnose:

Leichte  Hypnose:

Der Hypnotisierte befindet sich in einem leichten  Entspannungszustand. Das Bewußtsein ist noch voll aktiv, trotzdem werden einfache Suggestionen angenommen – zum Beispiel normale Anweisungen wie heben Sie den Arm oder falten Sie die Hände. Die meisten Menschen meinen, nachdem sie aus diesem Zustand wieder aufgewacht sind, daß sie gar nicht in Hypnose waren.

In diesem Zustand sind schon dauerhafte Suggestionen anwendbar.

Mittlere  Hypnose:

Der Hypnotisierte befindet sich in einem tiefen  Entspannungszustand. Das Bewußtsein ist kaum noch aktiv, deshalb werden alle nicht persönlichkeitsfremden Suggestionen angenommen. Eine extreme Einflußnahme auf die Gefühle und Wahrnehmungen ist möglich. Erfahrungen und Gedächtnisengramme können geändert werden.

Der Hypnotisierte kann sich aber nach Sitzung noch an alles Geschehene  erinnern.

Tiefenhypnose:

Jetzt ist ein Zustand absoluter Entspannung erreicht. Das Wachbewußtsein ist vollkommen ausgeschaltet, was bedeutet, daß sich der Hypnotisierte nach der Sitzung an nichts mehr erinnern kann. Einfache Suggestionen bewirken in diesem Zustand ein deutlich größeres Ergebnis.

Altersregressionen (Rückführungen in frühere Altersstufen werden möglich)

Ist man in Hypnose dem  Hypnotiseurs ausgeliefert?

Suggestionen, die persönlichkeitsfremd sind, werden nicht ausgeführt, wie tief der Hypnosezustand auch sein mag!

Durch Hypnose kann niemand gezwungen werden, eine  bestimmte Tat auszuführen, die im Wachzustand nicht möglich wäre. Tatsächlich wird durch Suggestionen nur ein starker Wunsch erzeugt. Dieser kann so stark sein, daß ungewöhnliche  oder sinnlose Dinge ausgeführt werden – der Mensch hat jedoch durch seine eigene Ethik immer noch selbst die Kontrolle.

Zusätzlich ist noch anzumerken, daß es nicht möglich ist, jemand gegen seinen Willen zu hypnotisieren. Der Klient muß mitarbeiten, sonst hat der Hypnotiseur keine Chance.